Chisinau

Chiºinãu - eine Hauptstadt bietet viel den Besuchern

Chiºinãu mit mehr als 700.000 Einwohnern, viel Autoverkehr, vielen Banken (2o verschiedene Unternehmen), vielen Menschen in den Strassen, MC Donalds (nicht nur einmal!) und und und . . . ist auch eine Stadt mit vielen Parks: "Stefan cel Mare", "Scuarul Catedralei", "Valea Morilor", "Valea Trandafirilor", "La izvor", "Ghidichici", "Alunelul" und "Rascani". Allein im Zentrum zwischen Kathedrale, Regierungssitz und Sitz des Präsidenten sind zwei Parks - "Stefan cel Mare" und "Scuarul Catedralei". In dem größeren, "Stefan cel Mare", sind Sommertags die Parkbänke voll von Besuchern. In der Mitte ein gewaltiger Springbrunnen und die Wege sind verziert mit Büsten von Persönlichkeiten Moldawiens, von Dichtern und Schriftstellern. Es gibt aber auch viele Sehenswürdigkeiten, wie den alten Wasserturm oder die Windmühle (s.u.).

Diese Stadt ist auch reich an Handel. Eine Menge Geschäfte hat sie zu bieten und natürlich auch den großen Basar im Zentrum und viele weitere Basare. Zwei größere Kaufhäuser habe ich kennengelernt - "Gemini" , etwas älter, und "Sun City", im Sommer 2003 eröffnet. Warum erwähne ich den Basar und die beiden Kaufhäuser in einem Atemzug (wenn ihr mich hören könntet!)? Sind das nicht irgendwie zwei Gegensätze:

  • Der altertümliche Basar und die modernen Kaufhäuser.
  • Das Alte und das Neue.

Wenn wir uns die Kaufhäuser ansehehn, dann müssen wir sagen, dass in ihnen für Moldawien der Flair des Basars typisch ist. Warum? Auch die neuen Kaufhäuser sind Basare, denn hier sind viele kleinen Geschäfte zu finden. Jetzt kann man sagen, auch in Deutschland gibt es so etwas. Wir sagen dazu "Einkaufspassage". Doch in Moldawien sind die vielen Läden wesentlich kleiner als bei uns. Sie ähneln eher den vielen kleinen, eng aneinander gereihten Ständen eines Basares. Die Größe ist meistens die einer Verkaufsfläche auf dem Basar: 3 x 4 qm.

Irgendwie wird hier das typische des Landes in das moderne des Westens integriert. Und das ist nicht schlecht. Schliesslich ist der Handel das Wesentliche in diesem Land. Ein Nachteil ist, das der produzierende Wirtschaftsteil stark vernachlässigt ist.

Und wer nicht nur den ganzen Tag Shoppen gehen möchte, der hat die Möglichkeit, sich in einer der vielen Bars, Cafes oder Restaurats aufzuhalten. Dort kann man dann entspannt zum Beispiel am Boulevard "Stefan cel mare" sitzen und die Zeit genießen zusammen mit dem guten moldawischen Rotwein oder einer Tasse Kaffee. Und für die Biertrinker unter uns besteht die Möglichkeit im Beer House das selbstgebraute Weizenbier zu trinken. Ob klar oder trüb, ob dunkel oder rot kann man es auf der Terasse ganz nach dem Motto des Beer Houses "To beer or not to beer" gebießen. Natürlich ist dies nicht die einzige Möglichkeit, sich in Chiºinãu bei einem Wein oder Bier oder einem gutne Essen zu entspannen. In der Linkliste am Ende dieser Seite über Chiºinãu sind einige weitere aufgeführt.

Wenn danach das Bedürfnis nach Aktivität ruft, dann macht man sich am besten auf den Weg zu einer der Museen. Chisinau bietet einige Museen.Es sind "Muzeul naþional de istorie a Moldovei", "Muzeul naþional de artã al Moldovei", "Muzeul naþional de etnografie ºi istorie naturalã" und "Muzeul ºtiinþelornaturii al universitãþii de stat" - Museen für Kunst, Natur und Historie. Auf den Fotos siehst du das Museum für Historie Moldawiens in der str. 31 August. Vor dem Eingang ist ein Denkmal, das an Romulus und Remus, den Gründern Roms, wie sie von der Wölfin ernährt werden, erinnert. Und betrachtet man sich einmal Chiºinãu von oben aus Luft, so erkennt man, dass es wie Rom auf sieben Hügeln gebaut wurde. Also nicht nur die Sprache sondern auch die Stadt selbst verbindet Chiºinãu mit dem alten Rom.

Am Spätnachmittag bzw. Abend geht man dann entweder noch einmal durch die Stadt, besichtigt Sehenswürdigkeiten, besucht den Aventura Park oder geht ins Theater. Der Aventura Park ist ein Freizeitpark mit vielen Attraktionen für Kleine und Große. Es gibt dort verschieden Karussels, Minigolf oder ganz einfach einen Platz am See zum Erholen vom Stress des Tages. Um bei den vielen Theatervorstellung den Überblick zu behalten, empfiehlt es sich, das Heft "Siesta Chiºinãu" zu kaufen. In dieser Zeitschrift (Ausgabe monatlich) werden auf alle Theateraufführungen hingewiesen. Auch die diversen Austellungsthemen der Museen werden hier beschrieben.

Ich hoffe, mit dieser kleinen Beschreibung von Chiºinãu habe ich dir die Hauptstadt Moldawiens ein wenig näher gebracht. In meiner Fotogalerie findest du Fotos des Stadtfestes aus der Hauptstadt. Am besten aber ist es, du besuchst sie selbst. Der Kalender in meiner Infothek kann dann vielleicht für eine Reiseplanung (z.B. Kirchweihfest, nationale Weinfest) nützlich sein.

Chiºinãu offiziell

Die offizielle Homepage der Stadt Chiºinãu.

Stadtplan von Chiºinãu

Hier hast du einen Stadtplan von Chiºinãu - online im Internet.

Moldova in Images

Eine Seite mit vielen Fotos zu Chiºinãu und dem ganzen Land.

© 2010 by Frank Henrichfreise (Impressum)